Einzigartige Erlebnisse

image

Durch Mareva am 03.07.2017

Eine Reise in die Geschichte Korsikas: Das Musée d'Aleria und die archäologische Ausgrabungsstätte

Heute reisen wir in die Vergangenheit und entdecken ein historisches Denkmal Korsikas: die archäologische Ausgrabungsstätte und das Museum in Aleria.

Wussten Sie, dass Aleria einst die Hauptstadt der römischen Provinz Korsikas war? Kommen Sie mit und erfahren Sie etwas mehr über die Geschichte Korsikas!

Aleria hieß früher Alalia und die Geschichte der Stadt reicht 8.000 Jahre zurück.

Das Fort de Matra liegt auf den Anhöhen Alerias. Es wurde im 15. Jahrhundert erbaut und beherbergt das archäologische Museum

Der Platz zwischen dem Fort de Matra und der Kirche Saint Marcel ist idyllisch und bietet einen einzigartigen Blick auf Aleria und den Fluss Tavignagno

Der Eingang zum Fort ist beeindruckend. Sofort fühlt man sich in die Vergangenheit versetzt.

Zuerst besucht man das archäologische Museum und anschließend die Ausgrabungsstätte. Also kaufe ich meine Eintrittskarte am Eingang zu den Ausstellungsräumen

Mehrere Ausstellungsräume führen durch die Jahrtausende. Hier wird ein Teil der Sammlungen, die aus den archäologischen Ausgrabungen stammen, präsentiert.

 Die Besucher betrachten und entdecken in völliger Ruhe die Schaukästen mit Gebrauchsgegenständen, Keramik, Waffen oder auch Gegenständen aus unterschiedlichen Herkünften (griechisch, italienisch, punisch und einheimisch).

Weiter geht meine Besichtigung außerhalb des Fort de Matra, bei der archäologischen Ausgrabungsstätte.

Auch dieser Weg, der zur Anlage führt, bietet einen atemberaubenden Blick auf Aleria und den Tavagnagno.

Durch eine schöne Alle erreiche ich die Ruinen der antiken Stadt Aleria.

Mit Hilfe eines Plans der Ausgrabungsstätte (erhältlich im Museum) entdecke ich die verschiedenen Bauwerke.

Nach diesem Vormittag voller Eindrücke zur korsischen Geschichte betrete ich das Restaurant „Bella Vista“ hinter der Kirche Saint Marcel.

Seinen Namen hat es sich verdient, denn während des Essens oder Snacks genießt man einen tollen Blick auf Aleria. Sophie , die Inhaberin, bietet eine große Auswahl hausgemachter Speisen: von Sandwichs über Muscheln vom Etang de Diana, Produkten von Land und Meer, bis hin zu Crêpes. Bitte beachten: Kartenzahlung ist bei Sophie nicht möglich!

 

Vom 28. bis 31. Juli 2017 findet in Aleria auf der archäologischen Stätte und im Fort de Matra das Filmfestival „Festival du film Peplum et de la Romanite“ statt.

Auf dem Programm: Vorführungen, Kostümworkshops und eine Entdeckung der Rezepte von Apicius.

Bei dieser Veranstaltung tauchen Sie ein in die Antike, in ihre Brauchtümer, die Lebensart und die Rituale.

  Informieren Sie sich auf der Facebookseite über die Ausgrabungsstätte und das Museum von Aleria .

Kunden mochten

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Average rating: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN...

Anreise Möglichkeiten