SONDERAUSSTELLUNG IM MUSEE DE LA CORSE "TRÀ MARE È MONTI"

Architektur und Kulturerbe, von April bis September 2022, in Corte

Eine Ausstellung der Collectivité de Corse und der Direction du Patrimoine im Musée de la Corse

Kulturerbe im Ganzen und in all seiner Vielfalt ist immer Zeuge einer Geschichte und der Organisation einer Gesellschaft. Innerhalb dieses Erbes ist die Architektur am ältesten und am meisten bearbeitet. Architektur, sei sie uns aus der Antike überliefert oder zeitgenössisch, ist ein wichtiger Bestandteil unseres kulturellen Reichtums und trägt zum kollektiven Gedächtnis bei.

Die Ausstellung zeigt 20 Modelle von Bauten zwischen Meer und Gebirge, zwischen Natur und Kultur, und 50 Fotografien des korsischen Architekturerbes. Großflächige Zeichnungen rings um den Ausstellungsraum tragen dazu bei, dass der Besucher die Architektur der Dörfer Korsikas immersiv erlebt.

 

Drei Themenbereiche werden behandelt:

Vielfältiges Erbe
Das Architekturerbe Korsikas

Von traditioneller Architektur zur Industriebrache, am Beispiel des Anbaus des Kastanienbaumes
Ein Projekt der Architektin Sophie Fakis auf der Industriebrache von Barchetta

Eine Architektenausstellung : « Trà mare è monti, Korsikas doppelter Tropismus »
Ausstellung des Architekten Jean-Christophe Quinton

 

Mehr dazu:  www.museudiacorsica.corsica

Ziel