Unsere Insel

image

Durch Nathalie am 28.05.2021

Die Insel der Schönheit

Korsika bietet eine Reihe von Superlativen

Kleine Buchten, Wüsten, weite Golfe. 1000 km Küsten, eine unendliche Vielfalt von Perlmutt schimmernden Stränden säumen das transparenteste Wasser der Welt... Korsika besitzt in seinem Zentrum die höchsten Berge des Mittelmeerraums, seine Naturschutzgebiete schenken einer seltenen Naturfülle Geborgenheit in riesigen Wäldern, in denen über 2000 Pflanzen-Gattungen gedeihen.

Überraschende Ursprünglichkeit

Weil die Insel so kontrastreich ist – wild, ungezähmt und zugleich freundlich… offen aber auch verschlossen… lieblich und rau, aufwendig, wo es der Schönheit dient, würdig, wo weniger mehr ist : darum löst Korsika wahrhaftes Erstaunen und ehrliche Begeisterung aus. Die Insel ist immer schön – sogar wenn der Winter Schneemassen schickt und Eisblumen zaubert. 

Meeresküste – oder…

Das Mittelmeer hat die Konturen der Insel so gestaltet, dass sich jeder Gast angesprochen fühlt : wilde Felsbuchten von Piana, lange Feinsandstrände an der Costa Serena, aufregende Buchten im Süden, überwältigende Golfe in der Balagne und Ajaccio. Hier kann jeder das Meer seiner Träume für Urlaub nach Maß finden. 

 

… Landesinneres ?

Auch hier können die Tage am Ufer des Wassers, etwa eines Wildbaches, beginnen. Man kann kleine Wander- oder Gemeindewege wählen, sein Herz für tausendjährige Wälder öffnen, durch die Berge klettern oder in frischer Luft unter hundertjährigen Platanen in einem stillen Dorf dinieren.

Entdeckungen

Das Naturschutzgebiet „Bouches de Bonifacio“ mit dem Lavezzi-Archipel, wilde kleine Inseln in märchenhaftem Dekor oder vollkommen nackt, wo Dutzende vom Aussterben bedrohte Fischarten im Überfluss leben. Die Küste der Agriates, eine Wüste von Steinhaufen, feine Sandstrände und geschützte Macchia auf 40 km. Die Castagniccia mit ihren Kastanienhainen, die Häuser aus Schiefer, in deren Mitte sich eine romanische Kirche versteckt. Ajaccio bei Tag, die Sanguinaires-Inseln gegen Abend, um den purpurroten Sonnenuntergang zu genießen. Portos blaues Wasser. Scandola und seine Vulkan-Säulen. Die Strände von Ile Rousse und seine Felsen aus Ergussgestein. Der Engpass der Scala di Santa Regina und die Trümmerberge aus Granit. Die Natur-Schwimmbäder in der Restonica-Schlucht… 

Aktivitäten

Alles was zum Thema Sport am und im Wasser erfunden wurde und wird, ist in Korsika zu Hause. Dies ist das gesegnete Land der Sportsegler, wo man tausend ruhige Ecken aber auch günstige Winde antrifft. Ein Paradies für Hobby-Taucher nach Zackenbarschen und Korallen. Eine Traumküste für Angler, Kayakisten, Surfer und Kitesurfer, Funboarder und andere Wasserski-Liebhaber. Das Meer ist angenehm bis Mitte Herbst. Korsika hat sogar das ganze Jahr Saison : zu Fuß, auf dem Pferd, dem Fahrrad und im Auto. Zusätzlich sorgen ausgeschilderte Wege dafür, dass sich niemand verläuft 

Kurzurlaub mit Tiefgang

Im Winter – und warum eigentlich nicht an Weihnachten ? – bis in den April hinein kennen Skifahrer, Surfer und Freerider für ein paar Tage nur ein Ziel : Alta Strada (GR 20 im Winter), von wo aus ein Alpinski- Tag mit der Familie ideal ist. Im Frühjahr empfehlen wir eine Ferienwohnung mitten im Wald der Lariccio-Kiefern von Ghisoni. Im Mai ist Bastia mit seiner Prozession des Schwarzen Christus angesagt. Ab Juni sieht man die ersten Badenden von Porto Vecchio. Und im November die letzten Plumpser der Saison ins Wasser. Ab Dezember stehen die bauchigen See-Igel auf den Menu-Karten : „oursins ventrus“. 

 

Für weitere

Entdecken Sie das gesamte Naturangebot und das Wesentliche der Insel in unserem Reiseführer

Kunden mochten

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Average rating: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN...