• slidebg1

    Die zahlreichen Museen besitzen alle außergewöhnliche Werke und Raritäten, Zeugnisse der Zeit und der Historie.

Das gesamte Kulturerbe

Auf Korsika haben die alten Stein eine Seele

Eindrucksvoll : romanische Kapellen von Castagniccia, Barockkirchen von Bastia, Festungsanlagen von Bonifacio, Zitadelle von Calvi – die Geschichte hat ihre Spuren überall hinterlassen. Selbst in den kleinsten Dörfern. Aber die Menschen haben zusätzlich noch Museen gebaut, die Ausgrabungsstätten ins rechte Licht gerückt, organisieren Festivals, Musik und Theater.

Die Vorgeschichte hat den Korsen die Menhire von Filitosa hinterlassen. Die Römer haben unter anderem die Wein-Kultur und die Austernzucht beigesteuert. Vom Mittelalter an hat die Christenheit uns ermuntert, Kirchen im romanischen und im Barockstil zu errichten. Was die Genueser betrifft : Diese haben uns Festungsbauten, Zitadellen und Stadtmauern gegen Invasoren vermacht.

Bedeutende Stätten und historische Monumente

Es gibt kaum ein Dorf, das nicht einen Genueser-Turm, prähistorische Überreste oder eine Bastion besitzt...

Korsika ist ein besonderes Land, dessen Geschichte in Stein graviert ist. Die Genueser-Türme sind ein Erbe der genuesischen Besatzungszeit. Sie dienten der Verteidigung der Insel gegen Angreifer. Sie sind an allen Ecken der Insel gegenwärtig und prägen die Tradition. Die Türme von Porto, Capitello, oder Parata werden zwar restauriert, sind aber währenddessen trotzdem zu besichtigen.

Entdecken Sie die Spuren der blutigen Schlacht von Ponte Novu, der Genueser-Brücke, die beide Ufer des Golo zum Dorf verbinden. Im Jahre 1769 war dies der Schauplatz der Kämpfe zwischen den Truppen von Pasquale Paoli und dem König Frankreichs. Das italienische Pionierwesen hat die vielen Zitadellen, Forts und Bastionen der Insel errichtet. Die Zitadelle von Calvi mit ihren Steinmauern, ihrem Meeresblick, mit Bergfried und Zugbrücke enthält zahlreiche Ruinen, Zeugnis der vielen Jahre der Suche nach Freiheit. 

Auf Ihrer Reise gehen Sie auf Entdeckung der Genueser-Forts von Matra, Girolata und Saint Florent. Porto Vecchio, Erbe der ligurischen Architektur, ist auch ein Must. Oder Sie können vor den Ausgrabungen von Filitosa etwas meditieren. Diese 8000 Jahre alte Stätte, von zahlreichen Menhiren bedeckt, ist von besonderem Interesse. Mitten im Herzen der Alta Rocca, bei der Gemeinde von Levie, sind die unter Denkmalschutz stehenden Archäologie-Stätten von Capula und Cucuruzzu wahrhafte Zeugnisse vergangener Zeiten. Cucuruzzu zeichnet sich aus durch seinen bemerkenswerten alten Pfad, der von Eichen, hohen Kiefern und Kastanienbäumen gesäumt ist. Diese sehenswerten Plätze vervollständigen wunderbar die Antikstadt von Aléria mit ihrer Stadtmauer der griechischen Epoche, ihrer Gräberstadt vor der römischen Zeit und auch mit ihrer römischen Villa. 

Diese wertvollen Bauten und Domänen zeigen den dunklen und rauen Aspekt der Historie bis heute.

Museen und Ausstellungen

Für Kultur-Interessierte ist Korsika ein ideales Ziel. 

Die zahlreichen Museen besitzen alle außergewöhnliche Werke und Raritäten, Zeugnisse der Zeit und der Historie. 

Das Museum von Bastia beherbergt 10 642 Kunstobjekte und Dokumente. Im Palais Fesch in Ajaccio glänzt die größte Sammlung italienischer Malerei in Frankreich nach dem Louvre. Das Geburtshaus von Bonaparte inmitten der Altstadt von Ajaccio verrät viele Geheimnisse über die Familie des berühmtesten Sohns des Landes. Schlendern Sie einfach durch die Straßen an der Bibliothek Fesch vorbei, die für die Qualität ihrer Frühdrucke berühmt ist. Achtung: Wenn Sie in diesen Tempel des Wissens eintreten, lassen Sie sich nicht erschrecken vom Blick der beiden Löwen aus Gips, die dem Original des Bildhauers Canova am Grab von Clemens XIII in Sankt Peter von Rom perfekt  nachgebildet wurden.

In Sartène präsentiert das prähistorische Museum bedeutende Sammlungen, die den Alltag der Einwohner der Insel darstellen. Und das Museum von Aléria im Fort von Matra stellt Exponate von Ausgrabungen der antiken Kolonie und von Gräberstätten aus. Dann Start in Richtung Corte und Korsika Museum: Völkerkunde, Historie und Fotographien werden hier gezeigt. 

Diese Hochburg der Wissenschaft ruft das traditionelle Leben der Schäfer, der Bauern, die Entwicklung von Brauchtum und Glauben sowie verschiedene Aspekte der modernen Insel-Gesellschaft in Erinnerung. 

Für Kinofans steht die Cinémathèque von Porto Vecchio zur Verfügung. Filmprojektionen, Ausstellungen und Treffen sind an der Tagesordnung.

Das religiöse Erbe

Gebäude, geschaffen von einer jahrhundertalten Zivilisation, die stets größte Bewunderung erregen.

Korsika mit seinen lateinischen Wurzeln beeindruckt auch stark mit sakralen Bauten. 

In der Nähe von Bastia steht die Kirche Santa Maria Assunta, die unter dem Namen A Canonica bekannt ist, eine ehemalige Basilika des 12. Jh. aus Pisa… zugleich ein wahrhaft schlichtes Bauwerk. Die Kirche Saint-Jean-Baptiste, die größte Pfarrkirche Korsikas, erhebt sich stolz über dem alten Hafen von Bastia. Von ihrer hohen, klassischen Fassade aus bewacht sie den Alltag der Bewohner. Jetzt Richtung Ajaccio mit seiner ockerfarbenen Kathedrale. Hier wurde im Jahre 1771 Napoléon Bonaparte getauft, ein Ereignis, das die kaiserliche Stadt mit Stolz erfüllt.

In Murato, im Nebbiu, werden Sie eine der schönsten Kirchen Korsikas besichtigen können. Diese romanische Kirche bezaubert die vielen Besucher durch ihr originelles Dekor. All diese Kultstätten sind durch ihre malerische und architektonische Kraft besonders ergreifend. Ihre harmonischen Baukörper sind die Begründer der humanistischen Vision der Insel. 

Le plus

À partir du Moyen-Âge, la chrétienté a encouragé l’érection d’églises romanes et baroques. Quant aux Génois, ils y ont construit des forteresses et des citadelles, remparts contre les envahisseurs.

+
Chargement...