"Transhumanz" Wanderung von Corte nach Porto

Hébergement et activités

Diese Tour führt über ehemalige Alppfade von den Bergen Korsikas zum Meer.

Diese Pfade dienten ab dem 14. Jahrhundert dem Alpauf- und Abstieg, sowie dem Handel zwischen den Berg- und den Küstenregionen. Hier wurden auch die speziell geradlinigen Stämme der Laricio-Kieffer mit Eseln transportiert, bevor sie zu Schiffmasten gemacht wurden.

Seit Jahrtausenden werden jedes Jahr im Frühsommer tausende Schafe von die “Ebene” auf die Sommerweiden getrieben. Im Herbst werden die Tiere gestärkt von den saftigen Hochweiden wieder in die Täler nach zurückgetrieben. Dieses jahreszeitliche, saisonale Wandern des Menschen mit dem Vieh wird wissenschaftlich als „Transhumanz“ * bezeichnet. Transhumanz ist eine uralte Form der Weidewirtschaft und stetig im Rückgang.

*lat. trans – hinüber, humus – Erdboden, Gegend

 

Programm

Tag 1

Wir treffen uns mit Ihnen am späten Nachmittag in Corte am Bahnhof der korsischen Eisenbahn. Übernachtung in Gästezimmern in Corte.

Tag 2

Wanderung im Tavignanu Tal auf alten Maultierpfaden entlang des Flussbettes. Am Oberlauf des Flusses wird die Schlucht zunehmend enger und schroffer. Hier überqueren Sie den Tavignanu auf einer schönen historischen Brücke. Rückweg auf
dem gleichen Pfad. Übernachtung in Corte.

Distanz 12 km; Höhenunterschied +/- 550 m; Dauer: 5 Stunden

Im Sommer, schlagen wir Euch einen Wanderweg vor, der bis auf 1.930m ansteigt und zu den Bergseen Lac de Melo und Lac de Capitello führt.

D 8 km ; H + / - 730 m ; D 5 St

Tag 3

Tansfer bis zum Wald von Valdu-Niellu. Wanderung duch einen wunderschönen Wald mit korsischen Schwarzkiefern. Von hier aus geht es dann auf einem Höhenwanderweg zum Nino See und seiner lieblichen Pozzine-Landschaft. Um am Ende den
Col de Vergio zu erreichen, folgt der Weg den Markierungen des berühmten GR20 direkt entlang des Bergkammes und eröffnet herrliche Panoramen auf die höchsten Gipfel, den Golf von Porto und den Golf von Cargèse

D : 14 km ; H : + 820 m und - 630 m ; Daure: 5-6 Stunden

Tag 4

Rundwanderung zu den Schäfereien (Bergeries) und den Wasserfällen von Radule. Es geht durch herrliche Wälder und entlang glasklarer Gebirgsbäche, die zum Baden einladen. Am Nachmittag kommen Sie zurück nach Vergio.

D : 9 km; H : +/- 250 m; Dauer : 4 Stunden

Sportliche Variante :

Es geht hinauf bis zur Berghütte Ciotulu di i Mori. Das ist die höchste Station des GR20 mit Panoramablick über den Golf von Porto.

D : 16 km ; H : + / - 800 m ; Dauer : 7 Stunden

Tag 5

Von Vergio nach Evisa (850 m) geht der Weg durch den herrlichen Wald von Aïtone mit seinen hohen Schwarzkiefern, hinunter an natürliche Flussbecken und Wasserfälle - Les Cascades d'Aïtone. Übernachtung im Hotel in Evisa.

D : 10 km ; H : - 800 m / + 220 m ; Dauer: 4, 5 Stunden

Tag 6

Von Evisa nach Ota (320m) folgen Sie dem Abstieg in die Spelunca Schlucht. Bei guten Temperaturen ist Zeit für Baden im Fluss unter der alten Genueser Brücke. Im weiteren Abschnitt der Wanderung von Ota nach Porto (50m) schlängelt sich der Pfad über den Gebirgskamm hinunter an den Golf von Porto. Herrliche Blicke hinüber zu den roten Granitfelsen des Naturschutzgebietes von Scandola und das Meer. Übernachtung in Porto im Hotel.

Distanz : 10 km ; Höhenunterschied : - 700 m und + 220 m ; Dauer : 5 Stunden

Tag 7

Besuch des Naturparkes von Scandola UNESCO Welt Natur Erbe) mit dem Ausflugsboot. Die Fahrt beginnt im Hafen von Porto und geht entlang der roten Felsen bis zum kleinen Hafen von Girolata. Von Girolata aus können Sie eine schöne kleine Wanderung entlang der Küstenlinie machen. Am Nachmittag Rückkehr mit dem Ausflugsboot in den Hafen von Porto. Übernachtung in Porto im Hotel. Falls Sie Ihren Aufenthalt in Porto verlängern wollen, können Sie diesen gerne bei uns buchen.
Sollten die Witterungsverhältnisse einen Schiffsausflug nicht zulassen, erhalten Sie eine
Rückerstattung in Höhe von 44 €.

Distanz : 5 km ; Höhenunterschied + 280 und - 280m ; Dauer : 3 Stunden

Tag 8

Gemütliches Frühstück in Porto vor der Rückfahrt

Ende des Aufenthaltes und Abfahrt nach Ajaccio (10h30) oder Calvi (12.30).

 

Saison 2022

 Perioden

Täglich von 24/06 bis 25/08

 Im Juni, September und Oktober : Täglich, ausser dem Sonntag und außer am 19 und 30 Mai

Andere periode « Westküste » et « Mare e monti sud ».

 

Ankunft und Abfahrt

Tag 1 : Bahnhof von Corte.

Tag 8 : Transfer mit dem Bus für Ajaccio (Ankunft am 10:15) oder Calvi (12.30)

Informations complémentaires

920 €* pro person, Reservierung ab 2 Personen.

Anzahl Personen 4 bis 7 : 850 €/Pers.

 8 bis 12 pers. : 795 €

13 und + : 760 €

 * Aufpreis von 75€ zwischen 25/7 - 20/8

 * Attention : pour les départ compris entre le 25/7 et le 20/8 inclus, supplément de 75€/pers.

Tarifs

Ab 795€ pro Person

Ziel