Ein Familienwochenende in der Balagne

Kultur, geschichtsträchtiges Erbe, Aktivitäten: ein Wochenende voller Entdeckungen

Die Balagne, zwischen Bergen und Meer, bietet für all jene, die dieses Gebiet erkunden möchten, einen echten Abenteuerspielplatz.

 

Genießen wir den „Indian Summer“ von Korsika… bei einem Familienwochenende in der Balagne! Entdecken Sie mein kleines Handbuch mit praktischen Tipps und tollen Ideen für Groß und Klein. 

Kleiner Ausflug mit der Strandbahn Train des plages… Mit den Tickets in der Hand warten wir auf den Zug, der auch Trinichellu genannt wird, im Bahnhof von Ile-Rousse.

 

Im Bahnhof von Ile-Rousse angekommen, entdecken wir den typisch korsischen Zug: Er besteht aus einigen Wagen und sieht genauso aus, wie wir ihn uns vorgestellt haben! Weiß und blau, ein wenig rostig, aber äußerst authentisch! Auf dem Bahnsteig warten die Reisenden ungeduldig darauf, in einen der drei Waggons einzusteigen. Es gibt neugierige Blicke, die Leute tauschen sich aus, und in einem fröhlichen Getümmel besteigen wir den Trinichellu, was übersetzt so viel wie „der Zitternde“ bedeutet, wie die älteren Inselbewohner ihn liebevoll nennen.

 

Wir beginnen ein Gespräch mit unseren Nachbarn... Die Nähe zu den anderen Reisenden begünstigt den Austausch. Urlaubserlebnisse, das aktuelle Wetter, sommerliche Temperaturen, obwohl der Herbst bereits begonnen hat – die Gespräche sind vielseitig. Der Zug erscheint uns plötzlich als eine gute Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen. Als der Motor anspringt, bietet sich draußen ein wahres Naturschauspiel: Wir sehen eine ganze Reihe von Stränden – einer schöner als der andere – und die strahlenden Kinder entdecken Schafherden, Kühe und Rotmilane! Ich sage mir, dass diese Zugfahrt eine äußerst gute Idee war…

 

Am Bahnhof von Ponte Bambinu sehen wir Windsurfer. An diesem Spätnachmittag klingt der Tag gemütlich aus, indem die Küste mit ihren herbstlichen Wegen an uns vorbeizieht, aber auch Spaziergänger und Badegäste sind zu sehen. Die Fenster des Waggons sind geöffnet, sodass wir einige schöne Erinnerungsfotos schießen können.

 

Der Duft der Meeresgischt und der Macchia verschönert jeden Zwischenstopp: Algaghjola, Sant'Ambrosgiu, Lumio, Santa Restituda, Ghjorghju, U Pinetu... Nach Lust und Laune steigen Leute ein und aus, die frisch sonnengebräunten Gesichter sind heiter, wir alle lächeln über diese schöne Erfahrung. Dieser Ausflug mit dem Zug Trinichellu gehört zu einem Urlaub in der Balagne einfach dazu und die 45-minütige Fahrt von Calvi nach Ile-Rousse ist ein gelungener Tapetenwechsel.

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

Außerdem

Die Schmalspurbahn Train des plages verkehrt, wie sein französischer Name verrät, zwischen allen Stränden der Balagne, von Calvi bis Ile-Rousse und zurück. Seit Jahrzehnten identisch, versprechen sein altmodischer Charme und seine einfache Ausstattung eine Reise in die Vergangenheit im Rhythmus der rüttelnden Wagen.

Fahrpreis: 6 Euro pro Einzelfahrt

Die Fahrtzeiten sind am Bahnhof oder auf der Webseite der korsischen Eisenbahngesellschaft Chemins de Fer Corses einsehbar

 

 

 

Besichtigung der Zitadelle von Calvi mit dem Audioguide: Kleine Gassen voller Geschichte, eine angenehme und abwechslungsreiche Dorfatmosphäre

 

Mithilfe eines Audioguides erkunden wir die Geheimnisse und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Zitadelle von Calvi: Die Kathedrale Saint Jean Baptiste und ihr Kreuz mit dem Namen „Schwarzer Christus“, die Place d’Armes, den Salzturm, die Überreste des Elternhauses von Christoph Columbus, aber auch die Designer Boutiquen, Feinkostläden und eine große Auswahl an Cafés und Restaurants, von denen einige einen unschlagbaren Blick auf die Bucht von Calvi und die umliegenden Berge bieten, sowie das namhafte Nachtlokal „Chez Tao“, wo sich Berühmtheiten aus aller Welt die Klinke in die Hand geben. Wir entscheiden uns für einen kurzen Zwischenstopp auf einen Drink. Der Ausblick ist ergreifend, der Hafen liegt uns zu Füßen, der Monte Sinto – der höchste Gipfel Korsikas – uns gegenüber, der Kiefernwald von Calvi, die Strandrestaurants mit ihren bunten Sonnenschirmen…

 

In den Gassen der Zitadelle herrscht eine sanfte Lebensart und ein Gefühl der Gelassenheit, das mit dem geschäftigen Treiben der unterhalb liegenden Stadt kontrastiert… Im Herbst, wenn das Licht so zart scheint, dass man den Meeresboden bis weit in die Bucht hinein sehen kann. Nummerierte Informationsschilder sind an strategischen Orten aufgestellt, die uns dabei helfen, uns im Labyrinth der Zitadelle zurechtzufinden.

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

Im Tal von Ostriconi: Erkundung des Dorfes Lama mit seinem Kulturerbepfad

 

Gepflasterte Gassen, hübsch gepflegte Gärtchen, ein atemberaubender Ausblick und ein außergewöhnliches architektonisches Erbe… Wir befinden uns im Dorf namens Lama, bereit für die zweistündige Wanderung des Kulturerbepfads. Das Schild neben der Kirche San Lurenzu erläutert Informationen rund um den Weg: Er eignet sich für jedermann, mit wenig Steigung und guter Beschilderung, damit man sich nicht verlaufen kann. All diese Hinweise deuten auf einen schönen Spaziergang hin. Es ist 9 Uhr, das Wetter ist klar und die Sonne taucht die Berge gegenüber des Dorfes langsam in warmes Licht. Die Kinder werden ungeduldig, es ist Zeit loszugehen.

 

Die Besichtigung beginnt in den verwinkelten Gassen des Dorfes, wenige Menschen sind zu sehen, und dennoch stellt sich eine herzliche Atmosphäre ein: hübsche Steinhäuser, bunte Blumenkästen, Terrassen vor den Hauseingängen, Drillingsblumen klettern hoch bis zu den oberen Stockwerken der Hauswände. Das Dorf ist kurz davor, in dieser herbstlichen Stimmung zu erwachen. Wir halten an, um ein wenig zu lesen: an interessanten Orten sind Informationstafeln angebracht: A Casa Monti trägt den Namen des Pfarrers von Lama Gian Stefano Monti, der Präsident der provisorischen Verwaltung des Départements Korsika wurde; A Torra - Casa Lellè Masisani, der ehemalige Verteidigungsturm des Dorfes; Fundamente aus dem Mittelalter; und viele andere Schätze wie die Palazzi oder das Belvedere… Kinder, die diese Art von Besichtigung mögen, freuen sich über so viele Entdeckungen.

 

Wir setzen den Weg auf einem kleinen Pfad mit leichter Steigung fort. Wir vermuten, dass die Aussicht am Ende außergewöhnlich sein muss. Wir kommen auf der kleinen Plattform Luzarellu an und in der Tat ist der Anblick ergreifend! Es ist 9 Uhr morgens und die Oktobersonne überflutet langsam die umliegenden Berge, wir empfinden ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit angesichts der weitläufigen Landschaft... Anschließend erkunden wir die alten Gärten des Dorfes, die in einem kleinen Tal liegen... An der „Funtana Bona“ stillen wir unseren Durst. Der Weg endet an einem ungewöhnlichen Ort: den Käsekellern des Hauses Corallini… Mehr werde ich jedoch nicht verraten. Jetzt ist es an Ihnen, den wunderschönen Kulturerbepfad von Lama zu erkunden!

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

©ATC ©ATC

 

AUßERDEM

Die Besichtigung von Calvi ist unvollständig, wenn Sie die Zitadelle auslassen. Sie ist bewohnt und hat ihre gepflasterten Gassen und sein architektonisches Erbe im Laufe der Jahrhunderte erhalten. Sie wurde von den Genuesen erbaut und scheint über die Stadt zu wachen.

Einfach zu bedienende mp3-Player, in 4 Sprachen erhältlich – Französisch - Englisch - Deutsch - Italienisch – und werden mit einem Plan ausgehändigt, auf der die 11 Orientierungspunkte des Rundwegs eingezeichnet sind.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Touristeninformation Calvi Balagne . In der Nebensaison können Sie die Audioguides im Büro am Jachthafen leihen, in der Hochsaison im Büro der Zitadelle.

 

Erleben Sie ein kleines Abenteuer: Schatzsuche für Kinder in der Zitadelle von Calvi

Erleben Sie ein kleines Abenteuer: geführte Besichtigung durch Ile-Rousse 

 

ANREISE IN DIE BALAGNE:

 

Die Anreise in die Region ist relativ einfach. Es gibt viele Flugverbindungen von Städten auf dem Festland zum Flughafen von Calvi-Sainte-Catherine, wie zum Beispiel von Paris, Nizza, Nantes oder Lyon. Air France , Air Corsica EasyJet  und  Transavia teilen sich die Zeitfenster. L‘Ile-Rousse wird ganzjährig von Marseille, Toulon oder Nizza aus angefahren. Die Unternehmen Corsica Ferries Corsica Linea  und  La Méridionale  bieten regelmäßige Überfahrten an. Mit dem Zug ist Calvi durch einen Regionalzug (TER, über Ponte-Leccia) mit Bastia, Corte oder Ajaccio verbunden. Die Straßen sind gut befahrbar, vor allem an der Küste.

 

Übernachten in der Balagne

Die Balagne mit dem Fahrrad

Entdecken Sie die schönsten Wanderungen in der Balagne

 

 

Ziel

Über das gleiche Thema zu entdecken

UNUMGÄNGLICHE ORTE